News
drucken

Bundeswettbewerb Mathematik
startet in die neue Runde

Bildung & Begabung: Mädchen und Mathe sind eine gute Formel

Der Bundeswettbewerb Mathematik startet in eine neue Runde. Knapp 4.000 deutsche Schulen, die zum Abitur führen, erhielten bereits die neuen Aufgabenblätter für 2017, wie das bundesweite Talentförderzentrum Bildung & Begabung in Bonn mitteilte. Gleichzeitig stehen die Aufgaben auf der Homepage www.bundeswettbewerb-mathematik.de zum Download bereit. Zum Auftakt ermutigte Bildung & Begabung erneut gezielt Mädchen, sich mehr Mathe zuzutrauen.

Poster BWM 2017



In den sozialen Medien können sich Interessierte unter dem Hashtag #BWM17 zur aktuellen Runde im Bundeswettbewerb Mathematik austauschen!

Aufgaben #BWM17
  • Aufgaben #BWM17
  • 138,75 KB
Aufgaben und Teilnahmehinweise Bundeswettbewerb Mathematik 2017
Hanns-Heinrich Langmann

Hanns-Heinrich Langmann

  • Leiter Bundesweite Mathematik-­Wettbewerbe
  • (02 28) 959 15-20

Nikolaus Sedelmeier

Nikolaus Sedelmeier

  • Leiter Kommunikation
  • (02 28) 959 15-62

05.12.2016, Bonn
Im vergangenen Wettbewerbsverlauf gingen 1.426 Schüler an den Start – davon 459 Mädchen. Mit über 32 Prozent war der Mädchenanteil damit so hoch wie nie zuvor in 46 Jahren Bundeswettbewerb Mathematik. „Mädchen und Mathematik sind eine gute Formel. Studien belegen, dass sie nicht schlechter in Mathe sind als Jungen – sie müssen sich nur trauen“, sagte Elke Völmicke, Geschäftsführerin von Bildung & Begabung.

Hanns-Heinrich Langmann, Leiter des Bundeswettbewerbs Mathematik, betonte: „Mathematik ist nicht langweilig oder uncool. Ganz im Gegenteil: Wer Mathe kann, versteht die Welt ein bisschen besser. Deswegen wollen wir mehr Mädchen für den Wettbewerb begeistern.“ Langmann fügte hinzu: „Wir freuen uns, neben dem Arbeitgeberverband Gesamtmetall den Versicherungskonzern Talanx als neuen Hauptsponsor begrüßen zu dürfen.“

Teilnahme alleine oder in der Gruppe

Am Bundeswettbewerb Mathematik können Schüler aller Klassenstufen teilnehmen. In der ersten Runde warten auf sie vier kniffelige Aufgaben von unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad. Die Jugendlichen können die Aufgaben entweder alleine lösen oder sich mit maximal drei Teilnehmern zu einer Gruppe zusammenschließen. Wird eine Gruppenarbeit mit einem Preis ausgezeichnet, hat damit jedes Mitglied einzeln die Teilnahmeberechtigung für die zweite Runde erlangt.
Einsendeschluss ist der 1. März 2017.

Interessierte Schüler erhalten das Aufgabenblatt in der Schule. Sie können es aber auch von der Webseite des Bundeswettbewerbs Mathematik herunterladen:

www.bundeswettbewerb-mathematik.de.

Dort sind zur Übung zusätzlich Aufgaben und Lösungen aus früheren Wettbewerbsläufen zu finden.

Der Bundeswettbewerb Mathematik

Der Bundeswettbewerb Mathematik möchte Interesse und Freude an der Mathematik wecken und wach halten. Ansprechende und anspruchsvolle Aufgaben ermuntern Schüler, ihre Fähigkeiten zu erproben und weiterzuentwickeln. Neben Schulwissen muss man zur Teilnahme vor allem Ausdauer mitbringen. Partner des Bundeswettbewerbs Mathematik 2017 sind der Arbeitgeberverband Gesamtmetall, die Talanx AG und der Cornelsen Verlag.

Unter dem Hashtag #BWM17 können sich Mathe-Fans im Social Web austauschen.
Diesen Artikel weiterempfehlen:
facebook twitter Google