European Girls‘ Mathematical Olympiad: Drei Medaillen für Nachwuchs-Mathematikerinnen

Bei der European Girls' Mathematical Olympiad 2021 (EGMO), einem internationalen Turnier für mathematisch begabte Schülerinnen, hat das deutsche Team zwei Mal Silber und ein Mal Bronze geholt. Der Wettbewerb fand in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie ausschließlich virtuell statt.

Von den vier deutschen Teilnehmerinnen erzielte Réka Amélie Wagener (10. Klasse) aus Siegen das beste Ergebnis und gewann eine Silber-Medaille. Eine Silber-Medaille erhielt ebenso Cara de Bruyn (12. Klasse) aus Dortmund. Olesia Gaiduk (11. Klasse) aus Berlin gewann Bronze. Insgesamt nahmen über 200 Schülerinnen aus 55 Ländern an der EGMO 2021 teil.

Die zehnte Auflage des Turniers fand 2021 aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie ursprünglich vorgesehen in Georgien, sondern wie bereits im vergangenen Jahr rein digital statt. Die vier Mitglieder des deutschen Teams hatten sich als die besten weiblichen Teilnehmer bei den Vorauswahlklausuren zur Internationalen Mathematik-Olympiade 2021 für die EGMO qualifiziert. In zwei viereinhalbstündigen Klausuren setzten sich die Schülerinnen mit insgesamt sechs komplexen mathematischen Problemen auseinander.

 

Das deutsche EGMO-Team 2021 inkl. Betreuerinnen.