Aktuell: Bundeswettbewerb Mathematik 2019

Der Wettbewerb in der 49. Runde

Patrick Bauermann

Patrick Bauermann

  • Leiter Bundesweite Mathematik-­Wettbewerbe
  • (02 28) 959 15-20

Carola von Hinüber

Carola von Hinüber

  • Bundeswettbe­werb Mathematik
  • (02 28) 959 15-20

Erste Runde


Der Bundeswettbewerb Mathematik 2019 startete Anfang Dezember 2018 mit dem Versand der Ausschreibungsunterlagen an die Schulen. Gleichzeitig wurden die neuen Aufgaben im Internet veröffentlicht. Bundesweit beteiligten sich knapp 1.500 Schülerinnen und Schüler an der ersten Runde, von denen sich etwa 300 mit maximal zwei weiteren Teilnehmenden zu einer Gruppe zusammengeschlossen hatten. Die eingereichten Arbeiten durchliefen ein Korrekturverfahren, bei dem jede Arbeit mindestens zweimal begutachtet wurde. Am Ende der Korrektur stand die Preisfestsetzung. Wie jedes Jahr gibt es drei Preisstufen: erster, zweiter und dritter Preis. Alle Teilnehmenden werden Anfang Juni über das Ergebnis informiert und erhalten die Lösungsbeispiele zu den Aufgaben.


Zweite Runde


Teilnahmeberechtigt für die zweite Runde sind alle Preisträgerinnen und Preisträger der ersten Runde. Zur zweiten Runde sind Arbeiten zugelassen, die Lösungen zu mindesten drei der vier gestellten Aufgaben enthalten; Einsendeschluss ist der 1. September 2019. Gruppenarbeit ist in dieser Runde nicht mehr möglich.
Die Arbeiten durchlaufen (wie in der ersten Runde) ein mehrstufiges Korrekturverfahren, und es gibt auch wieder drei Preisstufen: erster, zweiter und dritter Preis. Die Preisträgerinnen und Preisträger erhalten zusätzlich zu den Urkunden Geldpreise von bis zu 200 EURO.
Die Aufgaben der 2. Runde werden bereits vor dem Einsendeschluss, dem 1. September 2019, auf unserer Webseite veröffentlicht. Dies bedeutet aber nicht, dass sie schon vor diesem Zeitpunkt frei verwendet werden dürfen, da für die Teilnahmeberechtigten an der 2. Runde die strikte Verpflichtung zu selbstständiger Bearbeitung der Aufgaben besteht. Ebenso sind Diskussionen über die aktuellen Aufgaben und mögliche Lösungsideen, insbesondere auch in Internetforen, nicht zulässig. Sollten Sie auf derartige Beiträge in einem Forum o.ä. stoßen, wären wir sehr dankbar, wenn Sie einen entsprechenden Hinweis an den Betreiber dieses Forums und auch an uns geben würden. Für eine solche Unterstützung bedanken wir uns schon jetzt. Sie hilft uns dabei, möglichst gleiche Teilnahmebedingungen für alle Teilnahmeberechtigten sicherzustellen.


Dritte Runde

Die ersten Preisträgerinnen und Preisträger der zweiten Runde werden sich für die Teilnahme an der dritten Runde qualifizieren. In dieser Runde werden im Februar 2020 die Bundessiegerinnen und Bundessieger ermittelt.