Aktuell
Bundeswettbewerb Mathematik 2017

Der Wettbewerb in der 47. Runde

Hanns-Heinrich Langmann

Hanns-Heinrich Langmann

  • Leiter Bundesweite Mathematik-¬≠Wettbewerbe
  • (02 28) 959 15-20

Carola von Hin√ľber

Carola von Hin√ľber

  • Bundeswettbe¬≠werb Mathematik
  • (02 28) 959 15-20

Erste Runde

Der Bundeswettbewerb Mathematik 2017 startete Anfang Dezember 2016 mit dem Versand der Ausschreibungsunterlagen an die Schulen. Gleichzeitig wurden die neuen Aufgaben im Internet ver√∂ffentlicht. Bundesweit beteiligten sich knapp 1.200 Sch√ľlerinnen und Sch√ľler an der ersten Runde, von denen sich 204 mit maximal zwei weiteren Teilnehmenden zu einer Gruppe zusammengeschlossen hatten. Die eingereichten Arbeiten durchlaufen zur Zeit das Korrekturverfahren, bei dem jede Arbeit mindestens zweimal begutachtet wird. Am Ende der Korrektur steht die Preisfestsetzung. Wie jedes Jahr gibt es drei Preisstufen: erster, zweiter und dritter Preis. Alle Teilnehmenden werden Anfang Juni √ľber das Ergebnis informiert und erhalten die L√∂sungsbeispiele zu den Aufgaben.


Zweite Runde

Alle Preistr√§gerinnen und Preistr√§ger der 1. Runde (bei preisw√ľrdigen Gruppenarbeiten alle Gruppenteilnehmerinnen und -teilnehmer einzeln) sind berechtigt, an der 2. Runde teilzunehmen. Sie erhalten die neuen Aufgaben zusammen mit den Preismitteilungsbriefen Anfang Juni.
Arbeiten zur 2. Runde m√ľssen L√∂sungen zu mindesten drei der vier gestellten Aufgaben enthalten. Einsendeschluss ist der 1. September 2017. Gruppenarbeit ist in der 2. Runde nicht mehr m√∂glich.

Dritte Runde

Die ersten Preistr√§gerinnen und Preistr√§ger der zweiten Runde haben sich f√ľr die Teilnahme an der dritten Runde qualifiziert. In dieser Runde werden im Februar 2018 die Bundessiegerinnen und Bundessieger ermittelt.