Training für den Mathe-Nachwuchs

Nicht nur Sportlerinnen und Sportler, sondern auch Mathe-Asse müssen regelmäßig trainieren, um Erfolg zu haben. Das Förderprogramm "Jugend trainiert Mathematik" (JuMa) unterstützt Schülerinnen und Schüler ab der 7. Jahrgangsstufe bei der Entwicklung ihres mathematischen Talents und führt sie kontinuierlich an das Niveau des Bundeswettbewerbs Mathematik und der Mathematik-Olympiade in den höheren Stufen heran. Jugendliche haben hier die Chance, mathematisches Basiswissen, Heuristik und vielfältige Lösungsstrategien zu erlernen, die im Schulunterricht häufig nicht thematisiert werden.

Junge Schülerinnen und Schüler sitzen mit einem Lehrer in einem Klassenraum und arbeiten an Laptops.

Überblick

Jugend trainiert Mathematik (JuMa) ist ein bundesweites Förderprogramm für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7, die gerne Mathematik machen und bereits an Mathe-Wettbewerben teilgenommen haben. Das Programm besteht aus zwei Teilen: Bei den Korrespondenzzirkeln erhalten die Teilnehmenden regelmäßig Briefe, die sich mit einem speziellen mathematischen Thema befassen, sowie weiterführende Studienaufträge und Aufgaben, die sie ihren Mentorinnen und Mentoren einreichen. Ab der 8. Klasse werden zudem zweimal jährlich JuMa-Seminare durchgeführt. JuMa startet jedes Jahr im April und endet im Januar des Folgejahres.

Ein Mädchen sitzt an einem Tisch und schreibt mit einem Füller.

Das sagen Teilnehmende

In unserem Video berichten Teilnehmende des JuMa-Jahrgangs 2018/2019, wie das Förderprogramm abläuft und welche Erfahrungen sie damit gemacht haben.

Häufige Fragen

Termine

Einladung der Teilnehmenden für 2021

Mitte März 2021

Versand 1. Korrespondenzbrief 2021

07. April 2021

Kontakt

Kontakt

Sie haben Fragen zum Auswahlverfahren oder zum Ablauf von JuMa? Unser Team der Bundesweiten Mathematik-Wettbewerbe hilft Ihnen gerne weiter.

Daria Honekamp
Platzhalter
Patrick Bauermann