Mathematik-Olympiade: Mathe und Medaillen

Ein Wettbewerb für alle Mathefans von Klasse 3 bis 13: Bei der Mathematik-Olympiade in Deutschland haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, ihre mathematischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen und weiterzuentwickeln. Anspruchsvolle Aufgaben fördern logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und den kreativen Umgang mit mathematischen Methoden. Der Wettbewerb erstreckt sich über mehrere Runden - wer es in die Bundesrunde schafft, kann auf olympisches Edelmetall hoffen.

Junge Schülerinnen und Schüler sitzen in einem Klassenraum und arbeiten an Laptops.

Überblick

Über die Mathematik-Olympiade

Die Mathematik-Olympiade ist ein bundesweiter Wettbewerb, an dem jährlich rund 200.000 Schülerinnen und Schüler teilnehmen. Bei der Olympiade geht es, ganz nach dem olympischen Motto "Dabei sein ist alles", vor allem um den Spaß an der Herausforderung und um die Begegnung mit anderen Mathe-Fans.

Die Mathematik-Olympiade geht über mehrere Runden, wobei die Schwierigkeit von Runde zu Runde steigt  - mit der Bundesrunde als Höhepunkt für die besten Mathecracks ab Klasse 8. Für die Klassen 3 bis 7 endet der Wettbewerb mit der Landesrunde und einer großen Preisverleihung, die von den einzelnen Bundesländern organisiert wird.

 

Teilnehmende der Mathematik-Olympiade stehen vor Karl-Marx-Monument in Chemnitz.

Die Mathematik-Olympiade in weiterführenden Schulen

Die Mathematik-Olympiade wird für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 7 in drei, ab Klassenstufe 8 in vier Runden angeboten. Zum Lösen der Aufgaben ist nicht ausschließlich Rechenkunst gefragt – es kommt vielmehr darauf an, präzise zu denken, Wissen anzuwenden und kreative Lösungen für ungewöhnliche mathematische Probleme zu finden.

Alle interessierten Schulen erhalten die aktuellen Wettbewerbsunterlagen für jede Runde einschließlich Aufgaben und Lösungen über den Landesbeauftragten ihres Bundeslandes - die entsprechenden Daten finden Sie unter Landesbeauftragte & Kontakt. Die Schulrunde startet jährlich zum Beginn des neuen Schuljahres, frühestens am 1. August. Der genaue Termin variiert von Bundesland zu Bundesland.

Die Mathematik-Olympiade in der Grundschule

Seit 2005 wird die Mathematik-Olympiade auch für die Klassenstufen 3 und 4 angeboten. Im Grundschulbereich weckt die Mathematik-Olympiade erstes Interesse an der Mathematik. Gleichzeitig ermöglicht sie Lehrerinnen und Lehrern Begabte zusätzlich zu fördern.

Der Wettbewerb für die Klassen 3 und 4 besteht aus drei Runden. Alle interessierten Grundschulen erhalten die aktuellen Wettbewerbsunterlagen für jede Runde einschließlich Aufgaben und Lösungen über den Landesbeauftragten ihres Bundeslandes - die entsprechenden Daten finden Sie unter Landesbeauftragte & Kontakt. Die Schulrunde startet jährlich zu Beginn des neuen Schuljahres, frühestens am 1. August. Die Termine der Wettbewerbsrunden für die Grundschulen unterscheiden sich mitunter von den Terminen für die weiterführenden Schulen. Detaillierte Informationen hierzu erfragen Sie bitte bei Ihrem Landesbeauftragten. Interessierte Schülerinnen und Schüler sollten sich an ihren Lehrer oder ihre Lehrerin wenden.

Häufige Fragen

Termine

Termine

Hier finden Sie einen Überblick über die frühest möglichen Termine der nächsten Wettbewerbsrunden. Für die Grundschulen finden Schul-, Regional- und Landesrunde in vielen Bundesländern später statt. Verbindliche Termine und Informationen rund um den Wettbewerb erhalten Sie über die Landesbeauftragten - die entsprechenden Daten finden Sie unter Landesbeauftragte & Kontakt.

Schulrunde 61. Mathematik-Olympiade
Ab Schuljahresbeginn bis Oktober 2021
Regionalrunde 61. Mathematik-Olympiade
10. November 2021
Landesrunde 61. Mathematik-Olympiade
25. - 27. Februar 2022
Bundesrunde der 61. Mathematik-Olympiade
15. – 18. Mai 2022
15. - 18. Mai 2022 in Magdeburg

Bundesrunde 61. Mathematik-Olympiade

15. – 18. Mai 2022
+
Mädchen sitzt vor einem Laptop und schaut sich ein Video an.
Mädchen sitzt vor einem Laptop und schaut sich ein Video an.

Bundesrunde 61. Mathematik-Olympiade

15. – 18. Mai 2022 00:00  –  00:00  Uhr

Zur Bundesrunde im Mai oder Juni werden Mannschaften von bis zu fünfzehn Schülerinnen und Schülern ab Klassenstufe 8 aus allen Bundesländern eingeladen. Seit 2014 zählen auch fünf Gäste aus deutschen Auslandsschulen dazu. An zwei Tagen bearbeiten rund 200 Mathebegeisterte jeweils drei Aufgaben in viereinhalbstündigen Klausuren. Die Besten der Bundesrunde qualifizieren sich zur Teilnahme am Auswahlwettbewerb zur Internationalen Mathematik-Olympiade.

Die Bundesrunde findet jedes Jahr in einem anderen Bundesland statt: 2022 lädt Sachsen-Anhalt nach Magdeburg ein und 2023 wird Berlin Gastgeber.

Für die Durchführung der Bundesrunde gibt es ein Reglement. Wie die Teilnehmenden den einzelnen Olympiadeklassen zuzuordnen sind, ist in den Regeln zur Einstufung in die Olympiadeklassen beschrieben. Durchführungsbeschlüsse der Jury ergänzen schließlich noch zwei Punkte des Reglements. Alle drei Dokumente können hier angesehen und heruntergeladen werden:

Landesbeauftragte & Kontakt

Landesbeauftragte

Schul-, Regional- und Landesrunde werden in eigener Verantwortung der einzelnen Bundesländer organisiert. In jedem Bundesland gibt es eine Landesbeauftragte oder einen Landesbeauftragten für die Mathematik-Olympiade – hier erfahren Sie alles zu den ersten drei Runden des Wettbewerbs in Ihrem Bundesland.

Die Kontaktdaten finden Sie in der Liste unten. Sie können sie überdies hier als PDF-Datei herunterladen.

Bei Fragen zur Bundesrunde hilft unsere Geschäftsstelle gerne weiter.

 

Unser Team in der Geschäftsstelle

Sie haben Fragen zur Mathematik-Olympiade? Sie möchten Informationsmaterial anfordern? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht an unser Team.

Tanja Weck
Patrick Bauermann